Freizeitaktivitäten

FreizeitaktivitätenDas menschliche Leben verläuft in einem Gleichgewicht von Aktivität und Ruhe, ein „zu viel“ oder „zu wenig“ von beidem hat potentiell negative Auswirkungen auf den Menschen. Psychisch kranke Menschen haben allerdings sehr oft das Problem, dass sie ihren Tagesablauf nicht mehr adäquat strukturieren können. Aus diesem Grund ist es unsere Aufgabe, sie auch bei der Gestaltung ihrer Freizeit individuell zu unterstützen, sie zu aktivieren und zu motivieren. Gemeinsam mit den Bewohnern erarbeiten wir Wünsche und Bedürfnisse und setzen diese innerhalb der Möglichkeiten um. Die Gestaltung der Freizeit kann in unterschiedlichen sozialen Formen stattfinden, d.h. innerhalb der Gruppe oder als Einzelleistung. Nachfolgend können wir nur beispielhafte Aktivitäten auflisten, da sich diese nach den individuellen Ressourcen der Bewohner richten:

  • Jahreszeitliche Feste
  • Besuch von kulturellen, kirchlichen und sportlichen Veranstaltungen
  • Hilfe bei der Gestaltung von sozialen Kontakten
  • Spiele
  • Ausflüge
  • Spaziergänge
  • Grillabende
  • Oktoberfest
  • Gemeinsame Fernsehrunde
  • u.v.m.

Dieses Angebot findet zusätzlich zu den Therapieangeboten statt. Die Bewohner müssen nicht zwingend an diesen Angeboten teilnehmen.